Pho Bo Suppe

Portionen

4

Zutaten

300 g Rinderfilet
200 g Reisbandnudeln
30 g Ingwer
2 Schalotte
3 Knoblauchzehe
3 EL Sonnenblumenöl
2 TL Sojasauce
2 EL Sesamöl
2 TL Rohrzucker
1 Zimtstange
2 Kardamom
1 Sternanis
2 EL Fischsauce 
1.2 Liter Rinderbrühe
2 Limette
1 Bund Frühlingszwiebel
1 Bund Minze
1 Bund Koriander
200 g Karotten 
1 Chili

Zubereitung

Rinderfilet putzen, trocken tupfen und für 30 Minuten in ein Gefrierfach legen, dadurch lässt es sich später leichter in dünne Scheiben schneiden.

Nudeln mit kochendem Wasser bedecken und ziehen lassen.

Ingwer, Schalotten und Knoblauch schälen und würfeln, oder einfach im Häcksler zerkleinern.

Öl in einem Topf erhitzen. Schalotten, Ingwer, Knoblauch, Zimt, Kardamom, Sternanis in den Topf geben und ca. 2-3 Minuten anschwitzen. Zucker zugeben und karamellisieren lassen. Mit Brühe ablöschen und min. 15 Minuten köcheln lassen. Mit Sojasoße abschmecken.

Frühlingszwiebeln waschen und in feine Ringe schneiden. Minze und Koriander waschen, trockenschütteln und fein hacken. Chili in Ringe schneiden. Karotten waschen und in Streifen raspeln. Limetten waschen und halbieren.

Schüsseln für die Pho vorwärmen.

Die Brühe durch ein feines Sieb geben. Bei niedriger Hitze heiß halten, je nach Dicke die Karotten streifen dazu geben.

Das angefrorene Rinderfilet in feine Scheiben schneiden

Nudeln in vorgewärmte Schüsseln geben. Brühe drüber geben, Rinderfiletscheiben in die Brühe geben und mit Frühlingszwiebeln, Chilischeiben, Koriander und Minze garnieren. Je nach Geschmack mit Fischsoße verfeinern.

Limetten, die Kräuter, etwas Fischsoße und Chilis dazu reichen.

 

Vorspeise